Power Management |

Leistungsmonitor mit 0,3 Prozent ­Genauigkeit

Mit dem LTC2992 hat Analog Devices einen Leistungsmonitor mit I²C-Schnittstelle vorgestellt, der Spannung und Strom von zwei Versorgungsschienen überwacht und hierzu keine externen Bauteile benötigt. Der IC kann seine Betriebsspannung von einer der überwachten Stromversorgungen mit Spannungen zwischen 3 und 100 V oder von einer sekundären Stromversorgung mit 2,7 bis 100 V Spannung beziehen.

Drei interne Delta-Sigma-ADCs und ein Multiplizierer erfassen Spannungen und Ströme mit 8 oder 12 Bit sowie Leistungen mit 24 Bit Auflösung. Der integrierte Shunt-Regler ermöglicht die Überwachung von Spannungen über 100 V oder negativer Spannungen. Damit eignet sich der LTC2992 für 48-V-Telekom-Ausrüstung, AMC-Karten und Server-Blades.

Die Messwerte werden zusammen mit Minimal- und Maximalwerten in internen Registern abgelegt, die über die I²C-Schnittstelle ausgelesen werden können. Vier GPIOs lassen sich als ADC-Eingänge zum Messen von Hilfsspannungen konfigurieren. Die Messunsicherheit (TUE, Total Unadjusted Error) beträgt lediglich ±0,3 %. Falls ein überwachter Parameter einen vorgegebenen Grenzwert über- oder unterschreitet, gibt der Baustein ein Alarmsignal aus, das dem SMBus Alert Response Protocol entspricht.

- von dar
 
© elektronikinformationen.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Lesetipp

Der Abschwächer

Der Abschwächer

Die Amplitude oder den Pegel eines Signals zu verringern ist die Aufgabe des Dämpfungsglieds. Je nach zu absorbierender Leistung kann es sich dabei um einen filigranen SMT-Chip handeln oder um ein massives Bauteil im Kühlrippengehäuse. Ein Exkurs in die Welt der Pegel- und Impedanzanpassung. von ml mehr...

Einfach unverzichtbar

Einfach unverzichtbar

Entwickler legen ihr Augenmerk meist auf die Miniaturisierung und darauf, den Energiebedarf ihrer Produkte zu senken. Somit müssen passive Komponenten, wie Widerstände, immer kleiner werden. Dem gegenüber steht die Leistungselektronik – hier zählen bei den Bauteilen ganz andere Werte. von ml mehr...

Lesetipp

Über dem Standard

Über dem Standard

Immer häufiger brauchen Elektronikentwickler Komponenten mit nicht alltäglichen Eingenschaften. Oft passen sie Standardbauteile ihren Bedürfnissen an, müssen dabei aber Kompromisse schließen, die sie mit kundenspezifischen Bauteilen umgehen könnten. Letztere machen Fortschritte hinsichtlich kurzer Entwicklungszyklen und Kosteneffizienz. von ml mehr...

Lesetipp

Damit die Nachbarleitung schweigt

Damit die Nachbarleitung schweigt

Was ist Übersprechen, woher kommt es und wie beeinflusst es ein Design? Was sind FEXT und NEXT? Mit welchen Methoden kann man Übersprechen analysieren und schließlich reduzieren? von dar mehr...

Lesetipp

Wie 802.11ax die  Kommunikation  optimiert

Wie 802.11ax die Kommunikation optimiert

Der kommende Standard IEEE 802x11ax führt neue Techniken zur effizienteren Nutzung der Spektren bei 2,4 und 5 GHz ein. Dabei stellt er nicht nur hohe Anforderungen an die Endgeräte, sondern auch an die Messtechnik. von dar mehr...

Lesetipp

Guter Empfang?

Guter Empfang?

Das Internet der Dinge erfordert eine energieeffiziente Funkanbindung wie Narrowband-IoT. Auch wenn es sich bei IoT-Endgeräten um kostengünstige Massenprodukte handelt, ist das Testen dennoch wichtig, um eine optimale Akkunutzung zu gewährleisten und Interferenzen zu reduzieren. von skr mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: ELI
Ausgabe 11/2017

Termine

20.11.2017 - 20.11.2017
Fehlersuche AS-Interface
Details »
22.11.2017 - 23.11.2017
Steckkontakte von Steckverbindern
Details »
23.11.2017 - 24.11.2017
Leiterplattendesign mit Eagle
Details »

XING