Industrie-PC -

Leistungsstarker Embedded-PC mit vielen Schnittstellen

Der Picosys 2690 von ICO verfügt über ein robustes Aluminiumgehäuse, das neben dem Schutz vor mechanischen Einflüssen für die Kühlung des Prozessors sorgt. So konnte der Embedded-PC trotz leistungsstarkem Core i5-6360U mit 3,1 GHz Taktfrequenz komplett lüfterlos aufgebaut werden. Zudem ist der Rechner mit bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher und einer für industrielle Umgebungen entwickelten SSD mit 128 GByte Kapazität ausgestattet.

An Schnittstellen sind zwei RS-232- und vier RS-485-Schnittstellen, vier digitale I/Os sowie jeweils vier USB-2.0- und USB-3.0-Ports vorhanden. Die Anbindung an das Netzwerk erfolgt über zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse oder optional per WLAN. Dank SIM-Karten-Slot lassen sich auch Mobilfunknetze nutzen. Die Grafikausgabe erfolgt über einen VGA- und zwei HDMI-Anschlüsse.

Der 275 mm x 140 mm x 70 mm große Picosys 2690 ist für den Betrieb bei Temperaturen von -10 bis +50 °C ausgelegt und kann sowohl auf der Hutschiene als auch mittels VESA-Wandbefestigung montiert werden.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Industrie-PC
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten