Industrie-PC -

Lüfterloser DIN-Schienen-Embedded-PC

Der kompakte, lüfterlose DIN-Schienen-Embedded-PC DRPC-130-AL von ICP ist für den Schaltschrankeinbau optimiert. Die Neuauflage hat neue Funktionen wie zwei isolierte CAN-Busse, die über einen DB-9-Stecker herausgeführt sind, ein optionales Trusted-Platform-Modul und einen PS-ON-Terminalblock.

An der Front des IP40-geschützten Gehäuses sind vier USB-, zwei Gigabit-Ethernet- und vier RS-232/422/485-Anschlüsse sowie ein digitaler 8-Bit-I/O und der oben erwähnte DB-9-Stecker für Dual-CAN herausgeführt. Die zwei HDMI-1.4b-Schnittstellen bieten eine Auflösung von bis zu 4K UHD und sind wie die zwei Terminalblöcke von oben zugänglich. Über den einen Terminalblock wird der PC mit einer Eingangsspannung von 12 bis 24 VDC gespeist. Der andere (PS-ON) ermöglicht es, den DIN-Schienen-PC über einen externen Switch an- und auszuschalten.

Ein 2,5-Zoll-SATA-Laufwerk mit 6 GBit/s, ein mSATA und ein eMMC-5.0-Steckplatz können über die abnehmbare Seitenwand mit Massenspeicher versehen werden. Im Innern des 174 x 130 x 59 mm³ messenden PC befindet sich ein aktueller 14-nm-Intel-Atom-Dualcore-Prozessor und bis zu 8 GByte DDR3L-Arbeitsspeicher. Für die Remotesteuerung innerhalb des Netzwerks stehen optional ein integrierter SIM-Slot und ein WLAN-Modul zur Verfügung. Der PC ist laut Datenblatt bei Betriebstemperaturen von -20 bis 60 °C einsetzbar.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Industrie-PC
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Embedded
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten