Industrie-PC |

Lüfterloses Embedded-System als Medizin-Gateway

Bild: Medwel
Lüfterloser Embedded-Computer für die parallele Verarbeitung von visuellen und Steuerungsdaten, beispielsweise... mehr...

Medwel kündigt das MEDS-BS200 an, ein lüfterloses Embedded-System mit einem Prozessor der Intel-Atom-E3900-Familie, welche die Strom sparende Intel-Gen9-Grafikmaschine mit bis zu 18 Aus­führungseinheiten enthält. Das ausgeklügelte, kompakte Design sowie seine geringe Stromaufnahme machen das Produkt zu einer geeigneten Lösung für grafik- und rechenintensive Anwendungen in der Medizintechnik.

Der kompakte Computer kann über DDR3L-SO-DIMM mit bis zu 8 GByte 866/1600-MT/s-Speicher ausgestattet werden. Es verfügt über sechs USB-Anschlüsse, einen DisplayPort sowie einen HDMI-Anschluss mit einer Auflösung von bis zu 4096 x 2160 Pixel. Zudem bietet es einen rückseitigen COM-Port für RS-232, multiplen Speicher mit einem SATA-III-Anschluss sowie eine Micro-SD-3.0-Buchse. Außerdem unterstützt es On-Board-EMMC 5.0 bis zu 64 GByte.

Das 113 x 41 x 135 mm³ große Gerät integriert eine M.2-Schnittstelle, die kabellose Konnektivität wie WLAN und Bluetooth bietet – was es zu einer Lösung für medizinische Gateways macht. Seine thermische Verlustleistung liegt unterhalb von 6 beziehungsweise 10 W für lüfterlose Anwendungen. Zudem unterstützt es einen weiten Eingangsspannungsbereich von 12 bis 19 V.

Insbesondere profitiert dieses Embedded-System von seinem Top-Cover-/Kühlkörper-Mechanismus, der laut Hersteller eine effiziente Wärmeableitung ermöglicht. Es ist für den Einsatz in rauer Umgebung bei Betriebstemperaturen von 0 60 °C geeignet. Außerdem sorgt das lüfterlose Design für Zuverlässigkeit, geräuscharmen Betrieb sowie lange Wartungsintervalle und geringe Kosten.

- von pat
 
© elektronikinformationen.de 2018
Alle Rechte vorbehalten

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Lesetipp

Knopf im Ohr

Knopf im Ohr

Kreuzungen aus drahtlosen Stereo-Ohrhörern und Fitnessüberwachungsgeräten, die sogenannten Hearables, sind ein aufkommender Wachstumsmarkt. Anspruchsvoll sind die Miniaturisierung der Elektronik für die kleinen Geräte sowie ihre Akkulaufzeit. Ein neuartiges Power-Management-System stellt ausreichend Energie auf sehr kleiner Fläche bereit. von ml mehr...

Lesetipp

Schutzfunktion für Kfz-Stromversorgungen

Schutzfunktion für Kfz-Stromversorgungen

Die von den Stromversorgungen erzeugten Spannungsspitzen können die Elektronik im Fahrzeug zerstören. Einen besseren Schutz als die häufig verwendeten TVS-Dioden bieten aktive Stromspitzenbegrenzer entsprechend den Standards ISO 7637-2 und ISO 16750-2. von skr mehr...

Lesetipp

Zuverlässiger Schutz

Zuverlässiger Schutz

Lösen herkömmliche SMD-Sicherungen aus, kann das zu Lichtbögen und infolgedessen zu Schäden an der Leiterplatte und an benachbarten Bauteilen führen. Neue Konstruktionen schaffen Abhilfe. von dar mehr...

Lesetipp

Auf und ab oder von allem ein Bisschen

Auf und ab oder von allem ein Bisschen

Ein Rampenspannungssignal lässt sich in Schaltungen nutzen, die eine lineare Spannungsänderung benötigen. Es lässt sich als Referenz, Steilheitskompensator oder  Wobbelspannungsgenerator nutzen. Programmierbare Rampengeneratoren können eine fallende, steigende oder abwechselnd steigende und fallende Rampe erzeugen, die sich durch viele Eingangsquellen triggern lässt. von ml mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: ELI
Ausgabe 01/2018

Lesetipp

Wie viel Strom braucht mein Design?

Wie viel Strom braucht mein Design?

Bei der Entwicklung batteriebetriebener Geräte steht meist eine hohe Energieeffizienz im Vordergrund. Um dies zu gewährleisten, lässt sich mittels Simulation der Strombedarf von Mikrocontrollern ermitteln, bevor ein Prototypenboard zur Verfügung steht. von dar mehr...

Lesetipp

Im Dunstkreis der Maschine

Im Dunstkreis der Maschine

Während die Nutzung der Cloud mit Konsumelektronik weit verbreitet ist, eignet sie sich für industrielle Anwendungen häufig nicht: Die Fabrikautomatisierung braucht Echtzeitkonnektivität ohne Latenzprobleme oder unterbrochene Verbindungen sowie Geräte, die für raue Umgebungen ausgelegt sind. von skr mehr...

Termine

24.01.2018 - 25.01.2018
all about automation
Details »
24.01.2018 - 24.01.2018
Wireless Power Transfer
Details »
27.01.2018 - 01.02.2018
Photonics West
Details »

XING