Netzgeräte, USV -

Mehr Schein als Sein?

Warum Leistungsfaktorkorrektur erforderlich ist. Beim Betrieb von Schaltnetzteilen treten durch Oberschwingungen phasenverschobene und nicht sinusförmige Ströme auf. In dem Fall ist die Wirkleistung geringer als die Scheinleistung. Ist deren Verhältnis deutlich kleiner als 1, drohen Übertragungsverluste und Störungen.

Exklusiv für registrierte Nutzer

Sie sind noch nicht registriert?
Jetzt registrieren und alle Beiträge vollständig lesen!

Sie sind bereits registriert?
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Netzgeräte, USV
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten