MCU, MPU, PLD -

Mikrocontroller mit Sicherheit auf Chipebene

Mit den Serien SAM L10 und L11 hat Microchip neue 32-Bit-Mikrocontroller vorgestellt, die auf einem mit 32 MHz getakteten Arm Cortex-M23 basieren und bis zu 64 KByte Flash-Speicher sowie 16 KByte RAM enthalten. Die Serie SAM L11 ist zusätzlich mit TrustZone ausgestattet, um geistiges Eigentum und sensible Informationen zu schützen. Damit ermöglichen die MCUs Manipulationssicherheit auf Chipebene, sicheres Booten und sicheren Schlüsselspeicher. Zu den weiteren Sicherheitsfunktionen zählt ein Verschlüsselungsmodul, das AES, GSM und SHA unterstützt. Für Firmware-Upgrades steht ein sicherer Bootloader zur Verfügung.

Beide MCU-Serien sind mit einem Touch-Controller für berührungsempfindliche Schnittstellen ausgestattet. Dieser ist unempfindlich gegen Rauschen, das etwa von Stromversorgungen, Funksendern oder Motoren verursacht wird, und weist eine hohe Toleranz gegenüber Flüssigkeit auf. Damit ist die Funktion bei Wasser oder Schweiß auf dem Sensor gewährleistet und selbst der Einsatz in IP68-zertifizierten Produkten möglich.

Die Stromaufnahme der Mikrocontroller gibt der Hersteller mit weniger als 25 µA/MHz im aktiven Betrieb, 600 nA im Sleep-Modus und 100 nA im Shutdown an, womit der SAM L10 einen ULPMark von 405 erzielt.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema MCU, MPU, PLD
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten