Sensoren -

Miniaturisierter CO2-Sensor misst die Raumluftqualität

Der Sensor Xensiv PAS210 von Infineon nutzt die photoakustische Spektroskopie (PAS) zur Bestimmung der CO2-Konzentration in der Luft. Er beruht auf einem hochempfindlichen MEMS-Mikrofon als Detektor und ermöglicht damit eine deutliche Verkleinerung gegenüber herkömmlichen NDIR-CO2-Sensoren. Diese sind zu sperrig und teuer für eine breite Anwendung.

Die PAS-Technologie wird großvolumige und kostengünstige CO2-Sensoren ermöglichen. Der Xensiv PAS210 ist für Smart Home und die Gebäudeautomation ausgelegt: beispielweise die bedarfsgesteuerte Lüftung, Luftreiniger, Thermostate, Wetterstationen und persönliche Assistenten. Der Sensor hilft, die Luftqualität schnell und energieeffizient zu verbessern.

Auf einer Leiterplatte integriert der Sensor einen photoakustischen Wandler mit Detektor, Infrarotquelle und optischem Filter sowie einen Mikrocontroller für die Signalverarbeitung und einen MOSFET zum Betreiben der Infrarotquelle. Er verwendet das MEMS-Mikrofon Xensiv IM69D130 mit hohem SNR als Detektor. Damit spart er mehr als 75 % Platz im Vergleich zu handelsüblichen NDIR-CO2-Sensoren. Das Spektrum für die CO2-Messung umfasst einen Bereich von 0 bis 10 000 ppm mit einer Genauigkeit von ±30 ppm oder ±3 % des Messwerts.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Sensoren Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Konsumer
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten