AC/DC-Wandler -

Modulare Netzteile bis 1500 W mit Medizinzulassung

Für ein breites Einsatzspektrum, etwa in Medizingeräten, der Messtechnik oder in den Bereichen Kommunikation und erneuerbare Energien, hat TDK-Lambda die Netzteilserie QM vorgestellt. Die modularen Netzteile mit Weitbereichseingang von 90 bis 264 VAC (47 bis 440 Hz) liefern Gesamtleistungen bis 1200 W, bei Eingangsspannungen ab 150 VAC sind 1500 W möglich.

Die Nennleistung der einzelnen Module liegt zwischen 120 und 12000 W. Es stehen bis zu 16 Ausgänge mit Nennspannungen zwischen 2,8 und 52,8 V zur Verfügung. Die Module arbeiten bei Umgebungstemperaturen von -20 bis +70 °C, oberhalb von +50 °C ist ein Derating zu berücksichtigen.

Der hohe Wirkungsgrad von bis zu 91 % ermöglicht den Einsatz von Lüftern mit niedriger Drehzahl, wodurch der Geräuschpegel lediglich 44,3 dB bei Raumtemperatur beziehungsweise 45,3 dB bei 50 °C beträgt. Alle Ausgangsmodule verfügen über Signalanschlüsse für ‚Module good‘, ‚Module inhibit‘ und ‚Remote Sense‘. Außerdem wird ein optionales Signalmodul angeboten, das bis zu zwei Hilfsspannungen (5 und 12 V mit je 2 A), einen Anschluss zum Ein-/Ausschalten des Geräts und ein AC-Good-Signal bereitstellt.

Mit einer Isolationsspannung von 4000 V zwischen Ein- und Ausgang (2x MoPP), 1500 V zwischen Eingang und Masse (1x MoPP) und 1500 V zwischen Ausgang und Masse (1x MoPP) ist die QM-Serie für Medizingeräte mit BF-Klassifizierung geeignet. Der maximale Erdableitstrom liegt bei 300 µA.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema AC/DC-Wandler
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Medizin
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten