Opto/LED -

Modulatortreiber für optische 100- und 400-GBit/s-Übertragung

Macoms neue ein- und vierkanalige Treiberfamilie mit THD-Werten unter 4 % und einem Leistungsbedarf von maximal 0,4 W eignet sich für die optische Single-Lambda-Übertragung mit 100G DR1/FR1 oder 400G DR4/FR4 gemäß dem PAM4-Standard und erreicht damit eine Symbolrate von 53 Gbd.

Die EML-Treiber MAOM-005321 und MAOM-005421 mit differenziellem Eingang und linearem Single-Ended-Ausgang haben eine Ausgangsspannung von bis zu 1,8 Vpp. Sie sind pinkompatibel mit den Bausteinen der ersten Generation und können mit den Transimpedanzverstärkern MATA-005817 und MATA-003819 kombiniert werden. Ihre lineare Spannungsverstärkung reicht von 7 bis 11 dB. Ihr LGA-Gehäuse misst 3 x 4 beziehungsweise 7 x 7,2 mm².

Die Siliziumphotonik-MZ-Treiber MAOM-005324 und MAOM-005424 mit direkt an den Modulator gekoppeltem differenziellen Ein- und Ausgang haben eine Ausgangsspannung von bis zu 3,6 Vpp und eine lineare Spannungsverstäkung von 13 bis 17 dB. Die Gehäuseabmessungen betragen 4 x 4 beziehungsweise 5 x 6 mm².

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Opto/LED
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten