Sensoren -

Näherungssensor mit 20 cm Erfassungsbereich

Vishay präsentiert den integrierten Näherungssensor VCNL36687S, der einen Hochleistungs-VCSEL (Vertical Cavity Surface Emitting Laser), eine Photodiode, ein Signalverarbeitungs-IC und einen 12-Bit-A/D-Wandler in einem kompakten LLP-SMD-Gehäuse vereint. Der Erfassungsbereich beträgt bis zu 20 cm, eine mechanische Barriere zur optischen Isolation zwischen Detektor und Sender ist nicht erforderlich. Das vereinfacht die Implementierung und Nutzung einer Näherungserkennungsfunktion.

Der Näherungssensor besitzt ein 3,05 mm x 2 mm großes Gehäuse mit einer Bauhöhe von 1 mm. Der VCSEL im Chip hat eine sehr schmale Richtkeule (±3°). Bei einem gepulsten Strom von 20 mA kann der Sensor eine 20 cm entfernte Kodak-Graukarte erkennen. Den einfachen Zugriff auf das Näherungssignal ermöglicht die serielle I²C-Bus-Schnittstelle. Darüber hinaus bietet der Sensor eine programmierbare Interrupt-Funktion, die den Host-Mikrocontroller aufwecken kann, wenn der Benutzer sich dem Sensor nähert oder sich von ihm entfernt. So braucht der Mikrocontroller den Näherungsstatus nicht ständig abzufragen, was den Controller entlastet und Strom spart.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Sensoren Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten