MCU, MPU, PLD -

Neue EVE-Grafikcontroller mit ASTC-Funktion

Bridgetek erweitert das EVE-Angebot (Embedded-Video-Engine) um die Serie BT815/6 hochentwickelter Grafikcontroller für Mensch-Maschine-Schnittstellen. Die ICs unterstützen den ASTC-Algorithmus (Adaptive Scalable Texture Compression), womit sich die Bildqualität erheblich verbessert, ohne dass eine größere Bandbreite zugewiesen werden muss, da der Komprimierungsalgorithmus kleinere komprimierte Dateien zulässt. Die neuen EVE-Bausteine verringern damit den Speicherbedarf bei größeren Schriftarten und Bildern mit hoher Datenmenge.

Zu den weiteren Verbesserungen beim Speichermanagement und den Systemressourcen zählen dedizierte QSPI-Host-Ports zum Anschluss eines externen Flashspeichers. Das erweitert die On-Chip-Kapazität zum Speichern zusätzlicher Bild- und Audioobjekte wie Bitmaps und Schriftarten. Außerdem wird dadurch der Haupt-QSPI-Port des Systems freigegeben, der die BT815/6-Controller über Speicherkopieraufgaben steuert und damit die System-MCU entlastet.

Der BT816 unterstützt Displays mit resistiven Vierdraht-Touchscreens, während der BT815 für kapazitive Touchscreens ausgelegt ist und Multitouchbedienung (mit bis zu fünf Berührungspunkten) ermöglicht. Beide ICs ermöglichen das Rendern hochauflösender Grafik mit 800 x 600 Pixeln und verfügen über Videowiedergabefunktionen. 

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema MCU, MPU, PLD
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Embedded
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten