Messgeräte -

Neue Rigol-Oszilloskope bis 350 Megahertz

Mit der Serie MSO5000 hat Rigol neue Oszilloskope mit Bandbreiten von 70 bis 350 MHz vorgestellt. Die Geräte mit zwei oder vier analogen Eingängen erreichen Abtastraten bis 2 GS/s (8 GS/s auf einem Kanal) sowie eine Erfassungsrate von bis zu 500 000 Signalen pro Sekunde.

Der Erfassungsspeicher hat standardmäßig eine Kapazität von 25 MS je Kanal, die optional verdoppelt werden kann. Damit lassen sich im Einkanalbetrieb Signale mit einer Länge von 200 MS aufzeichnen. Außerdem stellen die Oszilloskope auf Wunsch 16 digitale Eingänge zur Verfügung. Dabei ist es möglich, die Bandbreite, den Erfassungsspeicher und die Anzahl der Kanäle nachträglich per Software-Upgrade zu erweitern. Auch ein zweikanaliger Arbiträrsignalgenerator lässt sich auf diese Weise nachrüsten.

Die Oszilloskope verfügen über einen 23 cm (9 Zoll) großen Multitouch-Bildschirm. An Schnittstellen sind USB 2.0 (Host und Device), LAN (LXI Klasse C) und HDMI sowie optional GPIB (per USB-Adapter) vorhanden.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Messgeräte
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten