Entwicklungstools -

Ohne Spezialkenntnisse präzise Messinstrumente entwickeln

Der Halbleiterhersteller Analog Devices hat anlässlich einer Fachpressekonferenz an seinem europäischen Standort in Limerick/Irland eine Plattform namens MeasureWare angekündigt: eine Kombination aus konfigurierbaren Messmodulen, Hardwareplattformen sowie einem Softwarestudio. Mit MeasureWare sollen Ingenieure in Plug-and-Play-Manier präzise Messinstrumente für Echtzeitaufgaben im Umgebungsmonitoring entwickeln können, auch wenn sie nicht über Hardware-Detailwissen verfügen oder eigene Firmware erstellen wollen.

Zur MeasureWare-Produktfamilie ADMW1001 gehören zunächst die sogenannte Pro-Plattform mit dem Embedded-Prototyping-Entwicklungskit EV-ProMW1001ARDZ – mit zwei analogen und drei Digitaleingängen – sowie verschiedene ADMW1001-Messmodule. Letztere sind mit sämtlichen Funktionseinheiten ausgestattet, die nötig sind, um den Sensor anzuregen, um zu messen und den Messaufnehmer zu korrigieren sowie eine Ausgabe in sensorbezogenen Einheiten, beispielseise in Grad Celsius, zu erzeugen. Dank zweier universeller Analogeingänge lässt sich jeder Kanal für jeden Sensor jederzeit (neu) konfigurieren.

Darüber hinaus hat Analog Devices die ADMW1001-Swift-Plattform mit dem Rapid-Prototyping-Präzisionsmesskit EV-SWIFTMW1001EBZ angekündigt. Sie bietet USB-2.0- sowie Bluetooth-5-Low-Energy-Anbindung und ist mit einem MicroSD-Kartensteckplatz zur Datenspeicherung ausgestattet.

Zum Umfang des MeasureWare-Studios gehören die Software-Werkzeuge Designer, Lab und Developer. Zunächst wählt man mithilfe des MeasureWare-Designers die passende Hardware aus und bestellt diese. Dabei soll der Anwender Zeit und dank Off-the-Shelf-Komponenten auch Kosten sparen. Ist die Hardware aufgebaut, streamt das MeasureWare Lab die Monitoring-Daten auf die Messeinheit. Erfahrene Anwender können dann mit dem MeasureWare Developer geeignete Mikrocontroller und integrierte Entwicklungsumgebungen für den Anwendungscode zusammenstellen.

Analog Devices bietet ein ARM-Mbed-Beispielprojekt mit API an, künftig sollen noch weitere IDEs unterstützt werden. In der EngineerZone können sich MeasureWare-Nutzer austauschen und Unterstützung holen.

Zielapplikationen für MeasureWare sieht der Hersteller in Messinstrumenten für die industrielle Maschinenzustandsüberwachung, die Elektrochemie oder die Präzisionslandwirtschaft. Als mögliche Messgrößen benennt der Anbieter Temperatur, Feuchtigkeit, Gewicht, pH-Wert und Druck, wobei zurzeit für die drei erstgenannten Parameter Sensoren verfügbar sind.

Für die Markteinführung von MeasureWare hat Analog Devices den US-amerikanischen Distributor Digi-Key als Vertriebspartner ausgewählt. Einer Vereinbarung zufolge soll Digi-Key Ingenieure bei der Applikationsentwicklung mit sofortigen Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen passender Produkte unterstützen.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Entwicklungstools
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Labor, Entwicklung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten