Messgeräte -

Oszilloskopserie um 13- und 16-Gigahertz-Modelle erweitert

Serial Pattern Trigger für Taktdatenrückgewinnung. Rohde & Schwarz erweitert die Oszilloskopserie RTP um 13- sowie 16-GHz-Modelle und fügt neue Funktionen zur Fehlersuche hinzu. Unter anderem ist ein Serial Pattern Trigger integriert, der eine hardwarebasierte Taktdatenrückgewinnung für Signale mit einer Übertragungsrate von bis zu 16 GBit/s unterstützt. Signalintegritäts-Debugging und Konformitätstests für DDR4-Speicherschnittstellen sind damit ebenfalls möglich. Darüber hinaus ermöglichen die Messgeräte Reflexions- und Transmissionsmessungen (TDR/TDT) im Zeitbereich, um Signalleitungen zu charakterisieren.

RTP134 und RTP164 bieten je vier Kanäle mit bis zu 8 GHz oder zwei Interleaved-Kanäle. Die bisherigen Features wie Echtzeit-Deembedding sind auch bei den neuen Modellen vorgesehen. Der digitale Trigger erfasst mit einer hohen Genauigkeit kleine und intermittierende Signale und verarbeitet Bitmuster mit bis zu 160 Bit Länge und Leitungscodes wie 8b10b oder 128b132b. In wenigen Sekunden erstellen die Oszilloskope Augendiagramme per Maskentest oder Histogramm. Einflüsse von Messadaptern, Probes oder Messkabeln werden in Echtzeit korrigiert. Alle Triggerarten, einschließlich Pulsbreite, Setup & Hold und Runt, stehen bis zur vollen Bandbreite zur Verfügung.

Die Option RTP-K93 für DRAM-Speicherschnittstellen eignet sich für die Standards DDR4, DDR4L und LPDDR4. Sie beinhaltet Funktionen wie die Decodierung der Lese- und Schreibzyklen, die Darstellung von bis zu vier DDR-Datenaugen sowie automatisierte Konformitätstests gemäß den JEDEC-Standards.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Messgeräte
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Labor, Entwicklung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten