Power-Management -

Spannungsregler mit Überwachungsfunktionen

Ricoh führt die 500-mA-Spannungsregler R5116 und R5117 mit entweder einem Fensterkomparator oder einem Batteriespannungsdetektor ein. Diese Produkte wurden für zusätzliche Funktionssicherheit in Automobil-, Industrie- und Verbraucheranwendungen entwickelt. Es wurden zusätzliche Überwachungsschaltkreise hinzugefügt, die prüfen, ob die Spannungsversorgung eines Mikrocontrollers innerhalb der engen Sicherheitsbereiche liegt. Die Spannungsregler und Überwachungsschaltkreise sind in einem gemeinsamen Gehäuse integriert, um Platinenplatz und Verdrahtung zu sparen.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Produkten ist der Überwachungsschaltkreis: Der R5116 ist für die Überwachung der Ausgangsspannung auf sowohl Ober- als auch Unterspannung ausgelegt. Der R5117 überwacht Eingangs- als auch Ausgangsspannung auf Unterspannung. Ein Reset-Signal wird erzeugt, wenn der Reglerausgang unter den Regelungsbereich oder die Eingangsspannung unter einen Mindestwert fällt. Der Schaltkreis, der die Ausgangsspannung überwacht, verfügt über einen unabhängigen Sense-Pin für eine höhere Messgenauigkeit.

Die CMOS-basierten Bauelemente sind geeignet für eine Nutzung unter harten Bedingungen; sie arbeiten mit bis zu 42 V und tolerieren Load-Dump-Spannungsspitzen von 60 V mit einer Dauer unter 200 ms. Die minimale Betriebsspannung beträgt 3,5 V, wodurch selbst schlechte Bedingungen beim Anlassen überstanden werden. Die Produkte verfügen über spezifisch angepasste Betriebstemperaturbereiche von -40 bis +105 °C, -50 bis +125 °C und -40 bis +125 °C. Alle Einstellungen für die Ausgangsspannung und die Überwachungsschwellenwerte werden intern mittels Laserabgleich festgelegt und haben eine hohe Genauigkeit.

Links
Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Power-Management
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten