sonst. ICs -

Programmierbare BiSS-Brücke

Mit dem iC-MCB ergänzt IC-Haus sein Angebot an integrierten Systemlösungen für die sensorseitige BiSS-Kommunikation. Der Brückenbaustein kommt zusammen mit Sensoren und einem Mikrocontroller in absoluten und semi-absoluten Linear- und Winkelencodern zum Einsatz.

Die RS-422-Takteingangsstufe des Bausteins empfängt Taktsignale des Masters bis 10 MHz. Die Sensordaten werden über den RS-422-Leitungstreiber an den Master gesendet. Der iC-MCB ist für die Protokolle BiSS und SSI programmierbar.

Für BiSS sind zwei Datenkanäle mit individueller CRC-Prüfsummenlänge konfigurierbar. Der Brückenbaustein verarbeitet das BiSS-Protokoll vollständig und entlastet damit den Mikrocontroller. Beim SSI-Protokoll mit Datenpuffer können Datenlänge, Timeout und Ringbetrieb konfiguriert werden. Der iC-MCB arbeitet mit einer Versorgungsspannung von 3,3 bis 5 V im Temperaturbereich zwischen -40 und +125 °C.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. ICs
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten