AC/DC-Wandler -

Programmierbare Netzteile widerstehen Schock und Vibration

Seine Einbaunetzteile der Serie GXE-600 ergänzt TDK-Lambda um eine Variante für Anwendungen, die erhöhte Anforderungen an die mechanische Stabilität und die Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse stellen. Das GXE600/HD verfügt über Sicherheitszulassungen nach IEC 60601-1 für Medizingeräte und IEC 62368-1 für den industriellen Einsatz. Zum Schutz vor Staub und Schmutz wird die Leiterplatte selektiv beschichtet. Eine optionale Lochblechabdeckung verhindert das Berühren spannungsführender Teile. Die Widerstandsfähigkeit gegen Schock und Vibration wurde nach MIL-STD-810G geprüft.

Die konvektionsgekühlten 600-W-Netzteile mit 1 HE Bauhöhe besitzen eine RS-485-Schnittstelle (Modbus RTU) und analoge Eingänge, über die sich Ausgangsspannung und -strom programmieren lassen. Sie sind mit 24 oder 48 V Nennausgangsspannung erhältlich und arbeiten als Konstantspannungs- oder Konstantstromquelle, wobei die Spannung von 20 bis 120 % und der Strom von 20 bis 100 % programmierbar sind. Der Eingangsspannungsbereich erstreckt sich von 85 bis 265 VAC. Bis zu fünf Geräte lassen sich mit aktiver Stromaufteilung parallel schalten.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema AC/DC-Wandler
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Medizin
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten