Wärmemanagement -

Projektspezifische LED-Kühlkörper

CTX führt ab sofort kaltfließgepresste Stift- und Rippenkühlkörper sowie kaltfließgepresste Kühlkörper mit Aussparungen für LED-Leuchten im Programm. Die Aluminium- oder Kupfer-Kühlkörper können kleinere Aluminiumdruckguss-Kühlkörper ersetzen. Sie weisen bessere thermische Eigenschaften auf und benötigen keine mechanische Nachbearbeitung. Das Herstellungsverfahren eignet sich vor allem für die Produktion kleinerer projektspezifischer Serien. Ein typisches Einsatzgebiet sind LED-Anwendungen in Automobilen.

Kaltfließgepresste LED-Kühlkörper bestehen in der Regel aus Reinaluminium 1070. Dessen thermische Leitfähigkeit ist mit 226 W/mK deutlich höher als jene von Aluminiumdruckguss-Kühlkörpern mit 96 W/mK und extrudierten Aluminiumkühlkörpern mit 155 bis 200 W/mK. Wenn besonders viel Hitze abgeführt werden muss, kommen Kühlkörper aus reinem Kupfer (C1100, C1020) mit einer Wärmeleitfähigkeit von 400 W/mK zum Einsatz. Der Produktionsprozess stellt sicher, dass keine Luftblasen, Lunker oder Einschlüsse im Metall entstehen können. Die Stifte oder Rippen können rund, elliptisch, quadratisch oder rechteckig ausgeführt werden. Auf Wunsch ist eine Oberflächenbehandlung wie Anodisieren (Aluminium) oder Vernickeln (Aluminium und Kupfer) möglich.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Wärmemanagement
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Beleuchtung
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten