MCU, MPU, PLD |

Prozessorplattform adressiert das Auto der Zukunft

Bild: NXP
Die skalierbare S32-Plattform soll dank wiederverwendbarer IP den Entwicklungsaufwand senken

Unter der Bezeichnung S32 hat der Halbleiterhersteller NXP eine skalierbare Automotive-Rechenarchitektur angekündigt, die für MPUs und MCUs anwendungsübergreifend eine einheitliche Softwareumgebung zur Verfügung stellen soll. Kerneigenschaften dieser Architektur sind laut Anbieter eine hohe Rechenleistung sowie die funktionale Sicherheit bis ASIL D auf allen verfügbaren Leistungsniveaus.

Vor dem Hintergrund, dass die sehr verschiedenen Softwareansätze in heutigen Fahrzeugapplikationen den Automobilherstellern die Integration erschweren, soll die S32-Plattform nun – dank eines einheitlichen IP-Sets – die Software-Entwicklungsumgebung für sämtliche Automotive-Anwendungen vereinheitlichen. Mit dieser sogenannten NXP Common Architecture werden Forschungs- und Entwicklungsergebnisse – in Form von bis zu 90 % der IP – künftig domänenübergreifend wiederverwendbar. Daneben soll applikationsspezifische IP für jeden Mikrocontroller die maßgeschneiderte Hardwareunterstützung für Hauptdomänen, wie Secure Gateway, Radar, Antriebsstrang und Motorsteuerung, bereitstellen.

Das Leistungsspektrum der Plattform soll von Low-Power ARM Cortex-M über den echtzeitoptimierten Cortex-R bis zu Cortex-A reichen. Nach Angaben von NXP wird S32 Over-the-Air Updates ohne Downtimes ermöglichen sowie mit leistungsstarken Sicherheits­features ausgestattet sein. Die Plattform unterstützt weiterhin eine Auswahl von KI-Beschleunigern (Künstliche Intelligenz) für ADAS-Funktionen; sie betreffen unter anderem Algorithmen für die Objekterkennung und -klassifizierung bei Vision- und Radarsensoren sowie Sensorfusion.

Erste S32-Hardwaresamples, gefertigt in einem 16-nm-Halbleiterprozess, sollen im kommenden Jahr ausgeliefert werden.

- von ml
 
© elektronikinformationen.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Newsletter

elektronik informationen Newsletter
immer gut und topaktuell informiert
Mail

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an - neue Produkte, Veranstaltungen, aktuelle Forschung und Lesetipps sowie die Vorschau auf das nächste Heft.

jetzt anmelden

*Sie können sich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Den Abmeldelink finden Sie am Ende jedes Newsletters.

Lesetipp

Der Abschwächer

Der Abschwächer

Die Amplitude oder den Pegel eines Signals zu verringern ist die Aufgabe des Dämpfungsglieds. Je nach zu absorbierender Leistung kann es sich dabei um einen filigranen SMT-Chip handeln oder um ein massives Bauteil im Kühlrippengehäuse. Ein Exkurs in die Welt der Pegel- und Impedanzanpassung. von ml mehr...

Einfach unverzichtbar

Einfach unverzichtbar

Entwickler legen ihr Augenmerk meist auf die Miniaturisierung und darauf, den Energiebedarf ihrer Produkte zu senken. Somit müssen passive Komponenten, wie Widerstände, immer kleiner werden. Dem gegenüber steht die Leistungselektronik – hier zählen bei den Bauteilen ganz andere Werte. von ml mehr...

Lesetipp

Über dem Standard

Über dem Standard

Immer häufiger brauchen Elektronikentwickler Komponenten mit nicht alltäglichen Eingenschaften. Oft passen sie Standardbauteile ihren Bedürfnissen an, müssen dabei aber Kompromisse schließen, die sie mit kundenspezifischen Bauteilen umgehen könnten. Letztere machen Fortschritte hinsichtlich kurzer Entwicklungszyklen und Kosteneffizienz. von ml mehr...

Lesetipp

Damit die Nachbarleitung schweigt

Damit die Nachbarleitung schweigt

Was ist Übersprechen, woher kommt es und wie beeinflusst es ein Design? Was sind FEXT und NEXT? Mit welchen Methoden kann man Übersprechen analysieren und schließlich reduzieren? von dar mehr...

Lesetipp

Wie 802.11ax die  Kommunikation  optimiert

Wie 802.11ax die Kommunikation optimiert

Der kommende Standard IEEE 802x11ax führt neue Techniken zur effizienteren Nutzung der Spektren bei 2,4 und 5 GHz ein. Dabei stellt er nicht nur hohe Anforderungen an die Endgeräte, sondern auch an die Messtechnik. von dar mehr...

Lesetipp

Guter Empfang?

Guter Empfang?

Das Internet der Dinge erfordert eine energieeffiziente Funkanbindung wie Narrowband-IoT. Auch wenn es sich bei IoT-Endgeräten um kostengünstige Massenprodukte handelt, ist das Testen dennoch wichtig, um eine optimale Akkunutzung zu gewährleisten und Interferenzen zu reduzieren. von skr mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: ELI
Ausgabe 11/2017

Termine

20.11.2017 - 20.11.2017
Fehlersuche AS-Interface
Details »
22.11.2017 - 23.11.2017
Steckkontakte von Steckverbindern
Details »
23.11.2017 - 24.11.2017
Leiterplattendesign mit Eagle
Details »

XING