COM, SBC -

Qseven- und Smarc-Module mit i.MX8-Prozessoren

Themenseite: Embedded

MSC unterstützt auf seinen Smarc-2.0- und Qseven-Modulen nun auch die 64-Bit-Prozessoren i.MX8 von NXP. Die Baugruppen zeichnen sich durch eine hohe Rechenleistung bei geringem Energiebedarf und eine leistungsfähige Grafik aus, die bis zu vier unabhängige Displays ansteuern kann. Mit ihrem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C eignen sie sich für industrielle Automatisierungs- und Visualisierungssysteme, aber auch für Infotainment-Anwendungen in Fahrzeugen sowie für die Gebäudeautomatisierung.

Als erstes Produkt wird MSC das Smarc-2.0-Modul SM2S-IMX8M anbieten, das einen i.MX8M mit zwei oder vier Cortex-A53-Kernen integriert. Die Baugruppe mit Abmessungen von 82 mm x 50 mm ist mit bis zu 4 GByte SDRAM und 64 GByte eMMC-Flash ausgestattet. An Schnittstellen bietet sie neben HDMI 2.0 und Dual-Channel-LVDS unter anderem Gigabit-Ethernet, PCI Express, USB 3.0 und Audio. CAN sowie ein Wireless-Modul sind optional möglich. Muster des Moduls sollen ab dem zweiten Quartal 2018 verfügbar sein.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema COM, SBC
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Embedded
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten