sonst. Baugruppen -

RFID-Schreib-/Leseköpfe mit IO-Link

Dank einer integrierten IO-Link-Schnittstelle können Anwender der neuen RFID-Schreib-/Leseköpfe von Contrinex zwei Kommunikationsstandards in einem Gerät vereinen: ISO 15693 am Schreib-/Lesekopf für die Transponder-Kommunikation und ISO 61131-9 am S12-Anschluss für den Datenaustausch mit einem Steuerungssystem. Zudem sorgt die Plug-and-Play-Installation für eine schnelle und kosteneffiziente Integration.

Die Schreib-/Leseköpfe können wahlweise als IO-Link-Device oder im Standard-I/O-Modus (SIO) mit bedingt binären Ausgängen betrieben werden. Im SIO-Modus aktiviert der bedingte Ausgangsschalter entweder die Tag-Erkennung oder den Datenblockvergleich. Erhältlich sind Ausführungen in den Größen M18 für einen maximalen Schreib-/Leseabstand von 42 mm und M30 für Abstände bis 60 mm.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. Baugruppen
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten