Nachrichten -

Richtlinie für die Herstellung räumlicher Schaltungsträger

Die neue VDI/VDE-Richtlinie 3719 ‚Herstellung von mechatronisch integrierten Baugruppen‘ bietet Unternehmen Orientierung für den komplexen MID-Prozess (Mechatronic Integrated Devices). MID platzieren Elektronik direkt auf dem Bauteil und sparen Platz sowie Material, indem sie auf den Einsatz herkömmlicher Platinen verzichten. Dadurch haben Entwickler eine hohe Gestaltungsfreiheit und profitieren von geringerem Materialbedarf und leichteren Systemen. Auch frühe Prototypen lassen sich vorab per 3D-Druck flexibel und in kleiner Stückzahl fertigen.

Mechatronisch integrierte Baugruppen werden bisher in unterschiedlichen Verfahren hergestellt. Mehrere Techniken ermöglichen die Produktion, Strukturierung und Metallisierung von Kunststoffbauteilen und machen den Fertigungsprozess damit komplex und fehleranfällig.

Die neue Richtlinie stellt nun eine erprobte Vorgehensweise der Produktion zur Verfügung. Sie ist das Ergebnis eines dreijährigen Projekts mit Experten aus Wissenschaft und Industrie. Das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM hat die Entwicklung unterstützt.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Nachrichten
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten