AC/DC-Wandler -

Robuste Schaltnetzteile

Für den Einsatz unter widrigen Bedingungen hat FEAS die Schaltnetzteile der Serie SNT126-K entwickelt. Deren Aluminiumgehäuse ist vollständig mit Spezialharz vergossen, um die Elektronik gegen Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen. Darüber hinaus sind die Geräte gegen Vibrationen bis 100 g geschützt und unbegrenzt höhentauglich. Angeboten werden Varianten mit einer Nennausgangsleistung von bis zu 720 W mit einer Spannung von 12, 24, 48 oder 60 V. Zur Batterieladung kann die Ausgangsspannung auf die jeweilige Ladeschlussspannung eingestellt werden. Die Netzteile mit bis zu 94 % Wirkungsgrad verfügen über einen Weitbereichseingang von 85 bis 270 VAC beziehungsweise 120 bis 400 VDC und sind kurzschlussfest, überlast- sowie leerlaufsicher. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis +80 °C.

Das Netzteil beherrscht drei Betriebsarten: Boost-Betrieb für kurze Stromspitzen bis 400 % oder bis 150 % für eine Minute, einstellbare Strombegrenzung und einen Fuse-Modus. Dieser ist als Ersatz für eine herkömmliche Sicherung gedacht und schaltet das Gerät nach drei Sekunden permanent ab, falls ein eingestellter Strom überschritten wird. Das Schaltnetzteil entspricht der Schutzart IP67, bei der Ausführung mit fest vergossenen Anschlusskabeln ist IP69k möglich, was die Montage außerhalb des Schaltschranks erlaubt.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema AC/DC-Wandler
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten