sonst. ICs -

SBCs unterstützen CAN FD mit bis zu 5 MBit/s

Für Applikationen im Automobil hat Infineon hat die beiden SBC-Familien (System Basis Chip) Lite und Mid-Range+ eingeführt, die das Protokoll CAN FD mit Datenraten bis 5 MBit/s unterstützen. SBCs kombinieren auf einem Chip Spannungsversorgungen, Kommunikationsschnittstellen sowie Überwachungsfunktionen für Mikrocontroller in elektronischen Steuergeräten von Fahrzeugen.

Die neuen Lite-SBCs wurden für geringe Systemkosten optimiert. Sie enthalten einen CAN-Transceiver und adressieren Anwendungen wie kabelloses Laden, Stickoxid-Sensoren und die Lichtsteuerung. Mit einem CAN- und bis zu zwei LIN-Transceivern unterstützt die leistungsfähigeren Mid-Range+-Serie auch Komfort- und Gateway-Module. Neben der schnelleren Kommunikation über CAN FD ermöglichen die neuen Bausteine auch einen geringeren Strombedarf. Mit der Partial-Networking-Funktion wird das Steuergerät in den Sleep- oder Stop-Modus versetzt, wenn es nicht benötigt wird. Darüber hinaus verfügt die Lite-Familie über eine Ladungspumpe zum Treiben von MOSFETs, womit die Stromversorgung einer externen Last getrennt und so der Ruhestrom weiter gesenkt werden kann.

Die neuen SBCs verfügen über Diagnose- und Überwachungsfunktionen, um Safety-Konzepte für Steuergeräte zu unterstützen. Dazu zählen die Überwachung auf Unterspannung, ein Window-Watchdog mit Reset-Funktion und ein Fail-Safe-Betriebsmodus.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. ICs
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Fahrzeug
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten