sonst. Diskrete -

SiC-Dioden mit geringen Schaltverlusten

Unter der Bezeichnung C5D hat Wolfspeed die fünfte Generation seiner 1700-V-Schottky-Dioden vorgestellt. Dank der sehr geringen Sperrverzögerungen und des – laut Hersteller – branchenweit geringsten Vorwärtsspannungsabfalls weisen die SiC-Dioden kaum Schaltverluste auf. Sie ermöglichen es, kleinere, kühlere und schnellere Systeme zu realisieren als beim Einsatz von bipolaren Siliziumbauteilen. Optional kann die Produktgruppe mit dem neuen TO-247-2-Gehäuse ausgestattet werden und ist damit für schadstoffintensive Umgebungen wie externe Batterieladegeräte und Solarwechselrichter geeignet. Die C5D-Serie gibt es mit Nennstromstärken von 5, 10, 25 und 50 A.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. Diskrete
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten