sonst. ICs -

Sicherer Automotive-Gigabit-Ethernet-Switch

Marvell stellt den nach eigenen Angaben branchenweit ersten sicheren Automotive-Gigabit-Ethernet-Switch vor, der eine neue Ebene der sicheren Datenübertragung in kommenden vernetzten Fahrzeugen ermöglichen soll.

Es gibt zahlreiche Anwendungen im Auto, die ein robustes, sicheres In-Vehicle-Netzwerk erfordern, so dass Ethernet für die Autohersteller die Technologie der Wahl ist. Fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), In-Vehicle Infotainment (IVI) und autonome Fahrzeuge setzen auf digitale Informationen, die intern im Fahrzeug und extern vom Fahrzeug zu anderen Fahrzeugen übertragen werden. Diese Sicherheitsfunktionen sind entscheidend, um die Betriebssicherheit des Fahrzeugs und die Sicherheit der Insassen zu gewährleisten.

Der Ethernet-Switch 88Q5050 adressiert das Cybercrime-Risiko in der Automobilindustrie und entspricht den Standards IEEE 802.3 und 802.1. Er basiert auf einer DPI-Engine (Deep Packet Inspection) und vertrauenswürdigem Booten, um ein robustes Sicherheitsniveau auf der zugrundeliegenden Hardware-Ebene zu gewährleisten. Der Switch unterstützt sowohl Blacklisting- als auch Whitelisting-Adressen auf allen Ethernet-Ports, um die Sicherheit weiter zu verbessern.

Um den strengen Standards der Branche und rauen Fahrzeugumgebungen gerecht zu werden, ist der Baustein AEC-Q100-qualifiziert. Er unterstützt 100-MBit/s- und 1-GBit/s-Schnittstellen mit fünf integrierten 100Base-T1 PHYs und lässt sich an Marvells bereits angekündigter 1000Base-T1 PHY anschließen. Muster sind ab sofort erhältlich und werden von führenden Tier-1-Automotive-Zulieferern evaluiert.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. ICs
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Fahrzeug
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten