Nachrichten -

Simon Reiser ist neuer Managing Director bei LPKF

Mit einem neuen Managing Director für den Bereich Laser-Kunststoffschweißen hat LPKF das Führungsteam vervollständigt: Simon Reiser ist beruflich in der Automotive-Branche sozialisiert und bringt internationales Know-how für Ver­trieb, Marketing, Strategie und Geschäftsführung mit.

Der Wirtschaftsingenieur mit MBA hat seinen beruflichen Werdegang bei einem großen international tätigen Automobilzulieferer im Vertrieb begonnen. Verschiedene Stationen führten ihn über die Strategieentwick­lung bis hin zur Geschäftsbereichsleitung. Fünf Jahre verbrachte er in China, bevor es ihn wieder zurück in seine fränkische Heimat zog.

„Meine internationale Erfahrung bringe ich gerne ein, um die Position des LPKF-Segments Welding weiter global auszu­bauen“, sagt Reiser. Für das Wachstum der Sparte sieht er insbesondere Chancen durch neue Technologien: beispielsweise den wachsenden Bereich der Elektromobilität. „Das Laser-Kunststoffschweißen als verlässliches und sicheres Fügeverfahren macht den Einsatz von Kunststoffen für viele neue Anwendungen erst möglich und wirtschaftlich.“ Neben der Automotive-Branche erwartet der neue Managing Director auch in der Medizintechnik und Konsumelektronik hohes Potenzial, um Marktanteile für das Laser-Kunststoffschweißen zu gewinnen.

Für den CEO von LPKF, Dr. Götz M. Bendele, ist die Bestellung von Simon Reiser ein weiterer Schritt nach vorn: „Sein technologisches und Industrie-Know-how sowie insbesondere sein tiefes Verständnis unserer weltweiten Kundenbasis werden unser Welding-Geschäft nachhaltig stär­ken.“

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Nachrichten
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten