sonst. Baugruppen -

Skalierbarer Embedded-Server

Der Embedded-Server Zinc Cube C232 von Kontron ist dank seiner kompakten, kostenoptimierten Bauform und der erweiterten Storage-Funktionen sowie des modularen Konzepts gut skalierbar. Er ist für rechenintensive Anwendungen mit großen Datenmengen ausgelegt, wie Machine Learning oder Artificial Intelligence. Mit dem Einbau von Kontrons neuer TSN-Netzwerkkarte kann der Embedded-Server zudem für das Time Sensitive Networking mit bis zu vier Ports eingesetzt werden. Damit ist er laut Hersteller eine geeignete Basis für das Edge- und Fog-Computing in der Embedded-Cloud.

Der Desktop-Server unterstützt Intel-XEON-E3-1200-v6- und 7th-Gen-Intel-Core-i7/i5/i3-Prozessoren mit LGA-1151-Sockel. Seine beiden DIMM-Sockel erlauben bis zu 32 GByte ECC-Speicher. Er verfügt über zwei Gigabit-Ethernet-Ports und einen unabhängigen IPMI-Port. Die weiteren Schnittstellen umfassen zwei USB-3.0-Anschlüsse an der Vorderseite sowie zwei weitere an der Rückseite, zwei USB-2.0-Anschlüsse und einen VGA-Port sowie einen PCIe-x16-Erweiterungssteckplatz. Der Embedded-Server verfügt über zwei 2,5-Zoll-SATA-SSD/HDD- und zwei 3,5-Zoll-SATA-SSD/HDD-Wechsellaufwerke mit aktuell bis zu 1 beziehugsweise 8 TByte Speicherkapazität je Laufwerk sowie eine interne M.2 2280-SSD. Der Zinc Cube C232 ist für Windows 10, Windows-Server 2012 R2, Linux-Server und Microsoft Azure zertifiziert.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema sonst. Baugruppen
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Embedded
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten