Design-Software, EDA -

Solver für die Designanalyse

Der Solver Clarity 3D bildet komplexe 3D-Strukturen von Chips, Packages, Leiterplatten, Steckverbindern und Kabeln nach. Moderne Parallelverarbeitungs- und Partitionierungstechnologien ermöglichen laut Hersteller Cadence eine zehnmal höhere Simulationsleistung als bei bestehenden Finite-Elemente-Solvern. Es stehen Analysetools für Desktop-, High-Performance-Computing- und Cloud-Ressourcen zur Verfügung. Entwickler können Designdaten von allen gängigen Chip-, IC-Package- und PCB-Implementierungsplattformen einlesen.

Das Simulationsprogramm erstellt S-Parameter-Modelle für die Analyse der Signal- und Leistungsintegrität sowie elektromagnetischen Verträglichkeit und eignet sich für Automobil-, 5G- oder IoT-Anwendungen. Es kann Aufgaben verteilt auf mehreren Computern – lokal oder in der Cloud – ohne Effizienzverlust abarbeiten und so die Kosten für einen Hochleistungsrechner einsparen. Kombiniert mit der Cadence Sigrity 3D Workbench lassen sich mechanische Elemente wie Kabel und Steckverbinder mit dem Design verknüpfen. Der Solver ist außerdem auf die Allegro-, Virtuoso- und Layout-Plattformen abgestimmt, was den Datenaustausch vereinfacht.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Design-Software, EDA
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten