COM, SBC -

System-on-Module mit Multikernprozessor und FPGA

Das System-on-Module M100PFS von Aries basiert auf der SoC-Familie PolarFire von Microchip. Diese kombiniert ein Subsystem aus einem 64-Bit-RISC-V-Multikernprozessor mit einem FPGA. Das 74 x 42 mm² große Modul läuft mit niedriger statischer Geräteleistung, geringem Einschaltstrom und stromsparenden Transceivern.

Das FPGA zeichnet sich durch Single-Event-Störfestigkeit sowie integrierter SECDED- und LSRAM-Speicherverriegelung aus. Für sicherheitskritische Designs steht ein Suspend-Modus im Systemcontroller zur Verfügung.

Bei der RISC-V-Mikroarchitektur handelt es sich um eine einfache fünfstufige Pipeline mit Immunität gegenüber Meltdown- und Spectre-Exploits. Alle fünf CPU-Kerne sind kohärent, wobei das Speichersubsystem ein Cluster aus deterministischen Echtzeitsystemen und Linux ermöglicht. Die Standardkonfiguration beinhaltet Gigabit-Ethernet, UART, CAN, SPI, I²C und USB.

Der Speicher besteht aus jeweils 1/2/4 GByte LPDDR4-RAM für den HMS und das FPGA, 32 MBit NOR-Flash und 4 bis 64 GByte eMMC.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema COM, SBC
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Embedded
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten