Opto/LED -

VCSEL für ToF-Kameras

Beck Elektronik nimmt die VCSEL von Lextar für 3D-Vision-Systeme mit ToF-Kameras in sein Sortiment auf. Die Laserdioden haben im Vergleich zu herkömmlichen IR-LEDs ein schmaleres Spektrum, typischerweise unter 1 nm. Dies ermöglicht schmalbandige Filter, die optische Störungen besser unterdrücken. Dank schneller Anstiegs- und Abfallzeiten sind hohe Modulationsfrequenzen möglich, was die Tiefenauflösung erhöht und kleinere Messdistanzen erlaubt.

Für die Gesichtserkennung bietet Lextar patentierte Sicherheitsfunktionen an. Dafür wird die Linse mit einer transparenten, elektrisch leitenden Schicht versehen. Sollte die Linse aufgrund von mechanischer Beanspruchung brechen, wird dies anhand der Widerstandsänderung automatisch erkannt und der VCSEL deaktiviert, damit die hohe Strahlungsintensität das Auge nicht schädigt. Mögliche Anwendungsgebiete neben der Gesichtserkennung sind Gestensteuerung, Fahrerüberwachung, Robotik, 3D-Mapping und autonomes Fahren.

Die optische Strahlungsleistung beträgt 2,1 W. Es sind Modelle mit Wellenlängen von 850 sowie 940 nm und mit einem Abstrahlwinkel von 25° ohne Linse beziehungsweise von 60/45° bis 100/80° mit Diffusorlinse erhältlich. Eine AEC-Q102-qualifizierte Version soll Ende 2019 erscheinen.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Opto/LED
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten