Nachrichten -

VDE-Institut und Türkisches Institut für ­Normung kooperieren

Das Türkische Institut für Normung TSE und das VDE-Institut haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Deren Ziel ist es zum einen, der Elektroindustrie in Deutschland und der Türkei gemeinsam den internationalen Marktzugang zu erleichtern. Zum anderen soll die Zusammenarbeit dabei helfen, die Produktsicherheit elektrischer und elektronischer Güter zu gewährleisten. Beide Partner wollen sich auch für den Wissensaustausch im bei Prüfungen, die Entwicklung von internationalen Normen und die Zusammenarbeit bei internationalen Aktivitäten engagieren. Der Schwerpunkt soll dabei auf E-Mobilität, Smart Home, Wireless-Technologien, Energieeffizienz- und Leistungsmessungen sowie -standards und bei den erneuerbaren Energien liegen.

Laut Erhebungen des ZVEI umfasste der Elektromarkt der Türkei 2016 ein Volumen von 35,5 Milliarden Euro; die Exporte der deutschen Elektroindustrie dorthin beliefen sich 2017 auf 3,2 Milliarden.

TSE ist neben der Normung unter anderem in der Prüfung, Zertifizierung, Kalibrierung sowie Schulung tätig und betreibt Überwachungs- sowie Inspektionsaktivitäten. Das Institut ist ein aktives Mitglied von Normungsgremien wie ISO, IEC, CEN und Cenelec. TSE und VDE-Institut haben angekündigt, als Nächstes gemeinsame Arbeitsgruppen zu bilden.

Firmeninformationen
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten