Nachrichten -

Vereinbarung: Analog Devices wird Maxim Integrated übernehmen

Die Halbleiterhersteller Analog Devices (ADI) und Maxim Integrated Products haben den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung bekanntgegeben, nach der ADI alle Geschäftsanteile an Maxim erwerben wird. Die von den Verwaltungsräten beider Unternehmen einstimmig genehmigte Transaktion soll die Position von ADI auf dem Gebiet analoger Halbleiterprodukte stärken. Das kombinierte Unternehmen wird in dieser Transaktion mit mehr als 68 Milliarden US-Dollar bewertet.

„Mit der größeren Breite und Tiefe unserer kombinierten Technologien und Talente werden wir noch umfassendere und innovativere Lösungen entwickeln können“, sagt Vincent Roche, Präsident und CEO von ADI. Maxim sei ein angesehenes Unternehmen für Signalverarbeitung und Powermanagement mit bewährten Technologien. Gemeinsam sei man gut positioniert, um neues Wachstum bei Halbleitern zu erreichen. „Beide Unternehmen verfügen über ein starkes technisches und technologisches Know-how und über eine Kultur der Innovation“, bekräftigt Tunç Doluca, Präsident und CEO von Maxim Integrated. „Mit unserer Zusammenarbeit werden wir eine noch stärkere Führungsposition erreichen und unseren Kunden, Mitarbeitern und Aktionären herausragende Vorteile bieten.

Nach dem Zusammenschluss will Analog Devices sein Spektrum um 50 000 Produkte erweitern und mehr als 125 000 Kunden bedienen. Das Unternehmen wird eigenen Angaben zufolge mehr als 10 000 Techniker beschäftigen und jährlich rund 1,5 Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung investieren. Es werden Kostensynergien in Höhe von 275 Millionen US-Dollar bis zum Ende des zweiten Jahres nach dem Closing sowie weitere Einsparungen aufgrund von Fertigungsoptimierung angenommen. Der erwartete Jahresumsatz beläuft sich auf 8,2 Milliarden US-Dollar.

Firmeninformationen
© elektronikinformationen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten