Emulatoren, Debugger -

Vereinfacht Multicore-Debugging und Systemanalyse

Neue und erweiterte Funktionen für das Debugging, den Test und die Systemanalyse von komplexen Multicore-Anwendungen in echtzeit- und sicherheitskritischen Embedded-Systemen bietet UDE 4.10, die neueste Version der der Universal Debug Engine von PLS. Für die umfassende Unterstützung neuer Multicore-Systeme wie der Aurix-2G-Familie von Infineon mit bis zu acht programmierbaren Ausführungseinheiten oder des S32V von NXP mit seinen leistungsfähigen Cortex-A53-Kernen, wurde unter anderem das Multicore-Management optimiert. Dieses ermöglicht beispielsweise das synchrone Anhalten und Starten von mehreren, heterogenen Kernen.

Speziell für die Anwender ARM-Cortex-basierter SoC hat PLS zudem seine Befehlssatzunterstützung erweitert. Mit der neuen Version der UDE können sie nun Code in den Ausführungsmodi AArch32 und AArch64 gleichzeitig debuggen.

Mit der UDE 4.10 stehen Entwicklern darüber hinaus künftig effizientere grafische Visualisierungsmöglichkeiten für die Analyse des Laufzeitverhaltens von Applikationen zur Verfügung. Basierend auf den aufgezeichneten Trace-Daten, lässt sich selbst bei sehr großen auszuwertenden Datenmengen schnell der Programmablauf oder auch die Call-Tiefe über die Zeit darstellen. Durch die grafische Aufbereitung der Abläufe können ohne großen zusätzlichen Aufwand sehr einfach Rückschlüsse beispielsweise zur Lastverteilung oder Synchronisation auf mehrere Kerne verteilter Software gezogen werden.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Emulatoren, Debugger
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Embedded
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten