Sensoren -

Vollständig integrierter Luftqualitätssensor

Der Omron-Luftqualitätssensor B5W-LD0101 (Vertrieb: Rutronik) ist auf die Erfassung von Feinstaubpartikeln mit Durchmessern kleiner als 2,5 μm (PM 2,5) ausgelegt. Laut Anbieter vereint er eine hohe Messpräzision mit kompakter Bauform.

Die Messgenauigkeit herkömmlicher Feinstaubsensoren ist typischerweise auf Partikeldurchmesser von 10 μm (PM 10) begrenzt. Der neue Luftqualitätssensor ist in der Lage, Partikel bereits ab circa 0,5 μm in der Umgebungsluft zu detektieren und vergrößert so die Erkennungsrate im kritischen PM-2,5-Segment merklich. Seine Sensorik vereint LEDs sowie Fotodetektoren und erfasst die Partikel in einem Luftstrom, der durch ein integriertes Heizelement erzeugt wird.

Der Sensor bietet zwei Ausgänge, die Signale als Plus-Spannungsimpulse ausgeben: Eines signalisiert die Erkennung von Partikeln größer 2,5 μm, während das andere Partikel größer als 0,5 μm detektiert. Tests haben gezeigt, dass der Sensor etwa 300 Polystyren-Latex-Partikel kleiner als 0,5 μm in der Umgebungsluft bei einer Konzentration von 100 μg/m³ über einen Zeitraum von 20 s zuverlässig erkennen kann.

Die Grundfläche des Sensors beträgt 52,3 x 39,3 mm2 und die Bauteilhöhe 16 mm. Der Anschluss erfolgt über Fünf-Pin-Stecker.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Sensoren
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten