Nachrichten -

Globaler Mikroelektronikmarkt wächst weiter

Im Jahr 2018 hat der globale Mikroelektronikmarkt auf 469 Milliarden US-Dollar zugelegt, was einem mittleren jährlichen Wachstum zwischen 2013 und 2018 von 8,9 % entspricht. Dies meldete der ZVEI anlässlich der Veröffentlichung seiner Mikroelektronik-Trendanalyse. Umsatztreiber waren vor allem Speicherchips.

Laut Dr. Sven Baumann, ZVEI-Experte für Mikroelek­tronik, Sensorik und Aktorik, betrug der europäische Markt 2018 rund 43 Milliarden US-Dollar. Damit stieg der mittlere jährliche Umsatz zwischen 2013 und 2018 um 4,3 %. Unverändert legen die Europäer ihren Fokus auf die Wachstumsfelder Automobil- sowie Industrieelektronik und sind beim Einsatz von Halbleitern für Automobilelektronik in einer weltweiten Führungsposition.

Der Trendanalyse zufolge lassen beide Bereiche in den kommenden fünf Jahren weiter hohe Zuwächse erwarten. Zu den Treibern zählen Industrie 4.0 und das Internet of Things sowie immer mehr Fahrerassistenzsysteme und die zunehmende Elektrifizierung der Mobilität. Der Wert der Mikroelektronik pro Kraftfahrzeug wachse im weltweiten Mittel bis zum Jahr 2023 auf 685 US-Dollar, so Baumann. Dabei handele es sich um den fünffachen Wert von 1998.

Weitere Beiträge zum Thema Nachrichten
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten