Messgeräte -

Zweikanal-Oszilloskope bis 350 Megahertz

Siglent hat seine 2000er Serie mit dem Modell SDS2000X-E um ein zweikanaliges Oszilloskop ergänzt, das mit Bandbreiten von 200 und 350 MHz verfügbar ist.

Es bietet eine maximale Abtastrate von 2 GS/s (1 GS/s auf zwei Kanälen) und eine Erfassungsrate von bis zu 110 000 Signalformen pro Sekunde. Der Erfassungsspeicher hat eine Kapazität von insgesamt 28 MS. Mit der FFT-Funktion sind auch Analysen im Frequenzbereich möglich. Für Messungen an seriellen Bussen stellt das Gerät Trigger für I²C, SPI, UART, CAN und LIN zur Verfügung und kann diese Protokolle decodieren. Der segmentierte Speicher vereinfacht die Suche nach seltenen Fehlern.

In Verbindung mit einem externen Signalgenerator beherrscht das Oszilloskop die Erstellung von Bode-Diagrammen, um Filter zu vermessen oder die Stabilität von Regelschleifen zu bestimmen. Mit drei optionalen Zusatzmodulen lässt sich das SDS2000X-E um 16 digitale Eingangskanäle, einen arbiträren Signalgenerator oder ein WLAN-Interface erweitern.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Messgeräte
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten