Power-Management -

Zweikanal-Solenoid-Treiber-IC für hohe Spannungen

Toshiba Electronics Europe hat einen Zweikanal-Solenoid-Treiber-IC vorgestellt, der eine Ansteuerung bei hohen Spannungen mit niedrigem Durchlasswiderstand ermöglicht. Der TB67S112PG eignet sich etwa für Haushaltsgeräte, wie Klimaanlagen und Kühlschränke, sowie industrielle Ausrüstung, beispielsweise Geldautomaten, Bürogeräte und Automatisierungstechnik. Er vervollständigt das Angebot an Solenoid-Treiber-ICs von Toshiba, das derzeit Vier- und Achtkanalvarianten (TB67S111PG und TB67S158NG/FTG) umfasst.

Der Baustein verfügt über zwei Kanäle, die jeweils aus einem Low-Side-MOSFET und einer Freilaufdiode bestehen, die unabhängig voneinander ein Solenoid oder ein Relais mit Spannungen bis 47 V ansteuern können. Ein niedriger Durchlasswiderstand von 0,3 Ω ermöglicht eine höhere Ausgangsspannung, was zu einem höheren Motordrehmoment und einer geringeren Wärmeentwicklung während des Motorbetriebs führt. Überstromerkennung (ISD), Unterspannungssperre (UVLO) und thermische Abschaltung (TSD) gewährleisten den sicheren Betrieb, wobei letztere zusätzlich ein Flag setzt, um den Systemcontroller über die Abschaltung zu informieren.

Firmeninformationen
Weitere Beiträge zum Thema Power-Management
Alle Artikel des Ressorts
Weitere Beiträge zum Thema Industrie, Automation
Alle Artikel des Ressorts
© elektronikinformationen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten